********************

schon wieder steht Weihnachten vor der Tür!

  Bis Heiligabend sind es 

Als im August in den Geschäften die Pfefferkuchenzeit begann,

da fragten viele mit Entsetzen:Kommt denn schon jetzt der Weihnachtsmann?


Seitdem sind Monate vergangen,nun ist es wirklich fast soweit.

Es öffneten die Weihnachtsmärkte und in der Luft liegt Heimlichkeit.

 Längst sind die Wunschzettel  geschrieben,

der Stollenduft zieht durch das Land und auf der Suche nach Geschenken,

 wird selbst am Sonntag rumgerannt.


Es gibt so vieles zu bedenken, damit man wirklich nichts vergisst.

 Und mancher wünscht sich schon seit Wochen,dass alles bald vorüber ist.

 Dann ist er da, der Heiligabend, der Weihnachtsbaum ist bunt geschmückt.

 Jetzt gibt es nur noch den Gedanken, dass auch der  Weihnachtsbraten glückt. 


Die Feiertage gehn vorüber, man übt sich in Besinnlichkeit.

 Doch um sich wirklich zu besinnen, bleibt einem viel zu wenig Zeit.

 Gestresst von all dem Weihnachtstrubel schwört sich dann wieder jedermann:

Im nächsten Jahr wird alles anders! Na, hoffentlich denkt ihr auch dran.

(von Monika Peschel)



Weihnachtsgedanken!
Ein bisschen mehr Friede-und weniger Streit.

Ein bisschen mehr Güte-und weniger Neid.

 Ein bisschen mehr Liebe-und weniger Hass.

Ein bisschen mehr Wahrheit-das wäre was! 

 Statt so viel Unrast-ein bisschen mehr DU.

Statt Angst und Hemmung-

ein bisschen mehr   Mut und Kraft zum Handeln-das wäre gut!


Vorweihnachtszeit ? (von Heinz Bornemann)
Wenn vom Baum die Blätter fallen,

 und der Herbstwind fegt durchs Land,

 fülln sich langsam die Regale,

 Weihnachtsduft erfüllt das Land.

 Wo ich hinseh Weihnachtsmänner, Spekulatius, Marzipan,

kann`s schon langsam nicht mehr sehen, warum tun sie uns das an. 

Nicht mehr lang, ihr werdets sehen, steht der Hase unterm Baum,

hängt die Eier an die Nadeln,schlimmer werden kanns ja kaum

                                              


 


Hintergrundmusik


 

Art by Uschi